Getan
Baustellenbericht

Themenfilter / Tags: Baustelle

Badenerstrasse Zürich, Inlinersanierung

04.11.2019

Die Badenerstrasse ist eine der Stadtzürcher Hauptverkehrsachsen und verbindet die westlichen Vororte Schlieren und Altstetten mit dem Stadtzentrum. Die Badenerstrasse endet an der Sihl, nahe dem Hauptbahnhof. Befahren wird sie nebst dem motorisierten Verkehr von Bussen und Trams.

Im Auftrag von ERZ Entsorgung + Recycling Zürich durften wir im Herbst 2019 ein Teilstück der öffentlichen Kanalisation in der Badenerstrasse mittels Inliner sanieren. Der rund 300 m lange Abschnitt zwischen der Langstrasse und der Birmensdorferstrasse befindet sich im Bereich des Zürcher Bezirksgerichts.

Die starke Verkehrsbelastung war eine der Herausforderungen dieser Baustelle. Infolgedessen führten wir den grössten Teil der Arbeiten nachts aus. Zusätzlich regelte ein Verkehrsdienst den Verkehr. Ebenfalls als schwierig erwies sich die Wasserhaltung der angrenzenden Liegenschaften. Die meisten davon beherbergen eine Vielzahl von Geschäften und Wohnungen. Viele der Gebäude weisen keine Kontrollschächte auf oder sie befinden sich im Gebäudeinneren. Folglich wurden zahlreiche Pläne konsultiert und etliche Besprechungen mit Anwohnern abgehalten. Teilweise mussten wir das Abwasser von Kellern durch offene Türen oder Fenster in andere Schächte pumpen. Ein Sicherheitsdienst bewachte währenddessen die offenen Eingänge. Schliesslich zahlte sich der Aufwand aus, es gab zu keiner Zeit Probleme durch Rückstau.

Die insgesamt sechs Haltungen waren ursprünglich aus hydraulischen Gründen als Eiprofil gebaut worden und zum Sanierungszeitpunkt bereits über 90-jährig.

Die Nennweiten betrugen von 600/900 mm bis 900/1350 mm. Wir sanierten die Eiprofilleitungen in vier Etappen mittels GFKLinern, die mit UV-Licht ausgehärtet wurden. Eine Besonderheit war der Linereinbau mithilfe einer gemieteten Einbauhilfe (Faltmaschine). Diese hat den Einzug des rund 120 m langen und neun Tonnen schweren Inlinerschlauches ermöglicht, ohne dass wir die Konusse der Schächte entfernen mussten. Nebenbei mussten unsere Mitarbeiter nur einen Bruchteil der Faltarbeiten ausführen und wurden somit körperlich geschont.

Eine weitere Besonderheit war die Vorgabe des ERZ, die Lineranbindung in den Schächten und bei Anschlussleitungen mittels dauerelastischem Epoxidmörtel zu verputzen. In den Schächten erstellten oder versetzten wir zudem Trittnischen und verputzten diese ebenfalls mit Epoxidmörtel. Der Rest der Schachtbauwerke wurde, wo nötig, saniert und mit neuen Armaturen ausgerüstet.

6 Bilder

Kanalsanierung mit UV-Liner, Windisch

12.09.2015

Nach dem Helikoptereinsatz wonach das Material auf der ganzen zu sanierenden Strecke verteilt wurde, beginnt nun die Arbeit, während ca. 5 Arbeitstagen wurde die Kanalsanierung mittels UV-Liner vollzogen. Die schwierige Hanglage, das weitläufige Sanierungsgebiet inmitten von Gärten und Privathäusern, erschwerte die Arbeit zusätzlich. Nichts desto trotz, eine unfallfreie, speditive Arbeitsweise der KFS Mitarbeitern führte zum gelungenen Projektabschluss.

 

Baustelle  

7 Bilder

Kanalsanierung Windisch - im Aufgebot ein Helikopter

11.09.2015

Helikoptereinsatz in Windisch

Da wo andere aufhören, beginnt für KFS Kanal-Service AG der Job. Bei schönstem Wetter wurden am Donnerstag, 10.09.2015 Helikoptereinsätze geflogen um den in Kisten verpackten UV-Liner an 6 verschiedene Standorte zu fliegen. Der zu sanierende Kanal liegt entlang der Reuss bei Windisch. In den nächsten ca. 5 Arbeitstagen wird der UV-Linder in der alten Kanalisation eingebaut. Der Transport mittels Helikopter war notwendig, da die Kanalisation nur schwer zugänglich an einer Hanglage liegt.

Baustelle  

9 Bilder

Kanalsanierung Spalenberg, Basel

08.07.2015

Objekbeschrieb
Sanierung Sammelkanal Gemsberg, Spalenberg
Rosshofgasse sowie 34 Privatanschlüsse.


Baumethode
Im ältesten Teil der Stadt Basel wurde die Sanierung aller Werkleitungen, Kanalisationen und Strassenbelag
in Angriff genommen. Nach einer jahrelangen Projekt- und Ausschreibungsphase wurde die Firma KFS mit
der Sanierung der Kanalisationen beauftragt. Dazu wurde der Gemsberg, der Spalenberg und die Rosshofgasse
mit einem Inliner im Sammelkanal versehen. Wegen der Zugänglichkeit und des Publikums musste der Einbau
in 6 Nächten vorgenommen werden. Dazu am Tage 34 Privatliegenschaften saniert.
Mit Roboterarbeiten wurden 150 Anschlüsse neu in die sanierte Leitung eingebunden.


Spezielle Bemerkungen
Das Spezielle an der Sanierung war die Wasserhaltung. Für das Ableiten der anfallenden Abwässer musste eine
provisorische Leitung auf 3.00 m Höhe gebaut werden. Es war untersagt, Schläuch und Leitungen in der
Fussgängerzone auf der Strasse liegen zu lassen.
Die Hausanschlüsse wurden teilweise durch die Ladenlokale und Privatwohnungen umgeleitet.
In den bestehenden Kontrollschächten musste die Durchlaufrinne auf die Höhe des Inliners mit
Keralin-Platten neu ausgekleidet werden.

2 Bilder

Instandsetzung Meteorabwasserkanal, Härkingen

08.07.2015

Objekbeschrieb
Manuelle Instandsetzung Meteorwasserkanal DN 1500 mm - 1850/2000 mm ca. 1 Km Länge


Baumethode
Freigelegte Bewehrung aufspitzen und ausfräsen der Schadstellen, entrosten der Bewehrung, Sandstrahlen
und Korrosionsschutz. Reinigen der gesamten Schadstellen, dichten und kraftschlüssig verputzen und
verkleben.

 

Spezielle Bemerkungen
Die Schwierigkeit bestand darin, dass sämtliche rostigen Bewehrungen sauber freigelegt wurden, damit
anschl. sauber entrostet werden konnte, der Korrisionsschutz rundherum sauber aufgetragen wurde.
Nach ausreichender Trocknung des Korrissionsschutz, wurden die Schadstellen dicht und kraftschlüssig
verklebt und versiegelt.

3 Bilder

Klosterareal, Wettingen Klosterstrasse

08.07.2015

Objekbeschrieb
Sanierung der Mischabwasserleitung im Bereich Klosterareal
Inkl. Dichtigkeitsprüfung der inlinersanierten Haltungen.


Baumethode
Sanierung von 7 Haltungen NW 400 mm mittels NF Inliner.
Insgesamt 360 m' in 3 Inversionen ( Längste Haltung 236 m' ! ). Insgesamt 7 Anschlüsse.


Spezielle Bemerkungen
Alle Reinigungs- Kanalfernseh- und Roboterarbeiten wurden durch Fa. Hächler ausgeführt ( Unterakord.).
Erschwerter Zugang bei den Haltungen 5,6 und 7 ( 1 Inversion, 236 m', 2 Zwischenschächte )

2 Bilder

Kanalsanierung Liegenschaftsentwässerung, Volketswil Riethof 1-25 /

08.07.2015

Objekbeschrieb
Kanalsanierung priv. Liegenschafsentwässerung / Quartierstrasse Im Riethof Volketswil


Baumethode
Kanalsanierung mittels KFS-Inliner, Schmutzwasserleitung, Regenwasserleitung
Schlauchrelining DN 200 / 500 mm / Roboterinstandsetzung DN 300- 500 mm


Spezielle Bemerkungen
In kürzester Zeit wurden die Schmutzwasserleitungen auf der Strasse mittels Inliner saniert, das anfallende
Schmutzwasser der Mehrfamilienhäuser wurde alles umgepumpt und abgeleitet, so dass die ca.150 Anwohner
im Quartier jederzeit Wasser benutzen konnten.
Bei der Regenwasserleitung war der Zugang zum Bach und der Leitung eine Herausvorderung für unsere
Mitarbeiter. Die schweren Gerätschaften mussten von Hand zum Bachauslauf herangetragen werden.

3 Bilder

Umsetzung GEP 2014, Zofingen

08.07.2015

Objekbeschrieb
Sanierung der Mischabwasserleitungen Etappe 2014.
Inkl. Dichtigkeitsprüfung der inlinersanierten Haltungen.


Baumethode
Sanierung von 18 Haltungen NW 300 bis 700 mm mittels UV und NF Inliner.
Vorgängig Muffenprüfungen in 8 Haltungen durch A.Pfister AG. Nach Auswertung weitere 7 Haltungen
sanierungsbedürftig. Somit konnten insgesammt 25 Haltung ( Sammelleitung Riedtalstrasse ) saniert werden.


Spezielle Bemerkungen
Alle Dichtheitsprüfungen wurden im Beisein der Bauleitung ausgeführt.Auf Grund der undichten Haltung 2013
(DN 800 war 820 mm!) wurden alle Haltungen mit spez. Werkzeug durch Bauführer gemessen.
Ergebnis :
DN 450 = eff. DN 440 mm
DN 700 = eff. DN 695 bis 710 mm
Teilweise sehr schlechter Zugang,
Bei 3 Haltungen war der Einbau
Witterungsabhängig.

2 Bilder

Sanierung Mischabwasserleitung, Bleienbach

08.07.2015

Objekbeschrieb
Sanierung der Mischabwasserleitung im Bereich Langenthalstrasse, Brunnacker und Lotzwilstrasse
Inkl. Dichtigkeitsprüfung der inlinersanierten Haltungen.


Baumethode
Sanierung von 7 Haltungen NW 150 bis 500 mm mittels NF Inliner.
Sowie örtliche Instandsetzungen in weiteren 4 Haltungen
NW 400 bis 600 mm.


Spezielle Bemerkungen
Div. Unterbrüche durch Baumeister ( Belagsneubau und teilweise Werkleitungen )
Grossliner und Hausliner-Gruppe im Einsatz

2 Bilder

Sammelkanal, Wünnewil-Flamatt

07.07.2015

Durch die Gemeinde Wünnewil-Flamatt, zwischen Sense und Bernstrasse, verläuft in teilweise nur schwer zugänglichem Gebiet ein Hauptsammelkanal für Abwasser, die es zu sanieren galt. Die alten Eiprofile wiesen unterschiedliche, von Normprofilen leicht abweichende Nennweiten (NW) auf, angefangen bei 600/900 bis 870/1350 mm. Ausserdem war ein Hauptanschluss der Bernstrasse mit 200 Laufmetern und einer NW von 1100 mm zu sanieren. In einigen Kanalabschnitten waren Bögen vorhanden, die den Einbau eines Glasliners verunmöglichten. Bereits in der Offertphase wurde uns klar, dass dieses Projekt mit einer Gesamtlänge von 1650 m einer unserer grössten, wenn nicht der grösste Sanierungsauftrag im Inlinerbereich werden könnte. Dies nicht nur bezüglich Projektsumme, sondern auch in allen anderen Belangen. Als einer der letzten Kanalsanierer der Schweiz, der sich an die UV-Technologie wagte, waren wir nun plötzlich einer der ersten im UV-Grosslinerbereich! Dank der Unterstützung unseres Lieferanten und des Anlagenherstellers konnten wir unserem Einbauteam für jede Einbauetappe die optimalen Gerätschaften an die Hand geben. Durch den Einsatz eines neuen Produktes mit sehr hohem E-Modul (Elastizitätskoeffizient) konnten bei den Wandstärken genug Millimeter eingespart werden, um das Handling wesentlich zu vereinfachen. Für die Aushärtung kam eine Lichterkette mit 12 x 1000 Watt Leistung zum Einsatz. Die beiden Nadelfilzetappen à 38 m, NW 700/1050 mm bzw. 60 m, NW 870/1350 mm waren letztendlich nicht die einfachsten. Die insgesamt 1650 m Inliner wurden in 15 Einbauetappen innerhalb von nur 3 Wochen appliziert, nicht zuletzt dank des Fachwissens von jedem beteiligten Mitarbeiter.

 

Baustelle